Kategorie-Archive: Natur

Sammelsurium – Zitronenwasser für das Immunsystem

sammelsuurium-logo

Ich habe gerade im Internet geschaut wie man sein Immunsystem etwas stärken kann. Da bin ich auf die Zitrone gestoßen. Sauer macht glücklich sagt man. Wenn man gesund ist, ist man auch glücklich. 🙂

zitrone

Darum habe ich gedacht, dass so etwas gerade in der jetzigen Zeit doch wichtig ist. Ich trinke meist eine heiße (warme) Zitrone, wenn ich mich im Winter krank fühle. Am besten vor dem schlafen gehen. Nach 2 – 3 Wiederholungen geht es mir meist besser.

Zitronenwasser kann man aber auch in der Früh lauwarm trinken. Das was ich jetzt schreibe habe ich noch nicht selbst versucht. Also wenn es nicht funktioniert, nicht mir die Schuld geben. (grins)

Wenn man täglich Zitronenwasser trinkt, kann das das Immunsystem stärken und man fühlt sich fitter. In der Zitrone findet man nicht nur das antioxidative Vitamin C, sondern auch entzündungshemmende und antibakterielle Inhaltsstoffe. Es kann auch Nierensteinen entgegenwirken, den Körper entgiften, leicht entwässern und Giftstoffe schneller aus dem Körper ausscheiden. Natürlich sollte dafür über längere Zeit das Zitronenwasser getrunken werden.

Auch für die Darmschleimhaut ist das saure Wasser gut. Es kurbelt die Verdauung an und stärkt das gesamte Magen-Darm-System, weil es die Darmschleimhaut schneller regenerieren lässt. Auch die Fettverdauung soll es anregen. (Das könnte ich dann doch mal probieren… 🙂 )

Das enthaltene Kalium und Magnesium entsäuert den Körper. Was komisch klingt, weil die Zitrone ja auch sauer ist. Doch das ist so, weil die Fruchtsäuren der Zitrone schnell abgebaut wird aber die wertvollen Mineralien bleiben im Körper. Acuh wird die Gallenbildung in der Leber angeregt.

Das Kalium in der Zitrone ist gut für die Nerven. Kaliummangel kann die Gehirnleistung beeinträchtigen und sich positiv auf den Blutdruck auswirken.

zitrone-glas

Zitronenwasser selber machen ist keine Kunst. Eine halbe Zitrone auspressen und in ein Glas mit lauwarmen Wasser geben. Schon Fertig!

Lauwarmes Wasser sollte man nehmen, weil es der Körpertemperatur entspricht und der Körper es nicht erst auf Körpertemperatur bringen muss. Heißes Wasser soll nicht verwendet werden, da werden die guten Inhaltsstoffe, der Zitrone, zerstört.

Frisch zubereitet schmeckt das Zitronenwasser am besten. (Vielleicht mit ein wenig Honig?) Ich stelle die zweite Hälfte mit der Schnittfläche auf einen kleinen Teller und ab in der Kühlschrank.

Die Ausgepresste Zitronenhälfte nehme ich dann ab und zu um das Waschbecken auszuputzen. Das funktioniert super. (Mach ich nicht jeden Tag.)

Nach dem Genuss von so saurem Wasser, sollte man nicht gleich ins Bad rennen und die Zähne putzen sondern mindestens 30 Minuten damit warten. Am Besten sollte das Zitronenwasser mit einem Strohhalm getrunken werden.

So, das war mal alles über die Zitrone. Zumindest von mir. Lass dir dein Zitronenwasser schmecken und bleib Gesund!

Kreative Grüße

Manuela

 

Sammelsuurium – Gänseblümchenhonig

sammelsuurium-logo

Heute habe ich etwas aus der Natur für dich. Einen selbst gemachten Honig. Soooo gut! Bei mir gegenüber im Garten wachsen ganz viele Gänseblümchen. Besser gesagt wuchsen. Denn die Wiese gehört zur Kirche und der Rasenmäher-Roboter hat schon fast alle abgemäht. Ein paar konnte ich jedoch retten (wie man´s nimmt:-) )

gaenseblümchen

Nach dem pflücken habe ich das ganze Grünzeug das nicht dazugehört entfernt und so ca. zwei Handvoll in einen halben Liter heißes Wasser gegeben. Zirka eine halbe Stunde auf kleiner Flamme kochen lassen, mit Deckel, damit alles Gute drinnen bleibt. So habe ich es über Nacht rasten lassen.

gaenseblümchen-im-topf

Am nächsten Tag habe ich noch einen halben Kilo Kandiszucker dazu gegeben und als der geschmolzen war noch etwas einkochen / karamellisieren lassen. Dann hat es so ausgeschaut wie auf dem Foto.

gaenseblümchen-honig-mit-zucker

Ich hätte es wahrscheinlich noch etwas länger köcheln lassen sollen, weil aufs Brot kann ich das nicht geben. Leider etwas zu flüssig. Aber für den Tee oder wenn man krank ist geht´s auch so. Vielleicht wird´s ja noch. Ist das erste Mal dass ich sowas mache.

gaenseblümchen-honig-glas

Aus dieser Menge habe ich sechs Gläser mit 100 ml heraus bekommen.

Was das Gänseblümchen alles kann werde ich auch noch schreiben, aber ein anderes Mal.

Vielleicht magst du ja auch so einen Honig selber machen? Dann wünsche ich dir gutes Gelingen und einen guten Appetit.

Kreative Grüße

Manuela